Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen

„Herkunft ist Zukunft“

Das Heimatmuseum Burghaun im „Haus Hölzerkopf“ ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherung und Präsentation des kulturellen und historischen Erbes der Marktgemeinde Burghaun. Mit diesem Museum stellt sich die Kommune ihrer besonderen Verantwortung und Verpflichtung zur Ergründung, Erschließung und Wahrung für die Geschichte unserer Heimat.

 

„Nur wer seine Geschichte kennt, und sich ihrer bewusst ist, kann verantwortungsvoll in die Zukunft hinein handeln“

 

Mit dem Museum soll unter anderem verhindert werden, dass wertvolle historische Burghauner Relikte in Privatsammlungen, Museen oder Archiven verschwinden, die weder räumlich noch historisch oder ideell einen direkten Bezug zu Burghaun haben. Burghauner Fundstücke müssen in Burghaun zu sehen sein und damit vor Ort erfahrbar sein, nicht nur für unsere Gäste, sondern insbesondere auch für die hier lebenden Menschen.

 

Als Beispiel sei das Schwert des „Kriegers von Burghaun genannt: Diese jüngste Entdeckung, die weit über die Gemeindegrenzen hinaus Interesse und Anerkennung gefunden hat, sollte auf alle Fälle wieder in die Gemeinde zurückkehren. Hierfür war es unabdingbar, dass der wertvolle Fund zukünftig in einem angemessenen Raum sicher aufbewahrt und präsentiert werden konnte.

 

Das Heimatmuseum im „Haus Hölzerkopf“ soll zentraler Ausgangspunkt für weitere Erkundungstouren durch die Gemeinde und die Region sein. Zum Beispiel für einen ausgeschilderten Rundgang durch das historische Burghaun, für einen Besuch auf dem jüdischen Friedhof oder zu anderen Museen der Region.

 

Das Museumkonzept wurde mit Unterstützung der Nachbarstadt Hünfeld entwickelt. Diplom-Museologin Ute Schneider hat sowohl konzeptionell als auch wissenschaftlich den Aufbau und die Gestaltung der Sammlung begleitet.

 

Sie formulierte nach Abschluss der Arbeiten treffend: „Das künftige Heimatmuseum im Haus Hölzerkopf in der Moorstraße wird für Burghaun ein wertvolles Schmuckstück werden, das auch die Attraktivität der Markgemeinde als Ziel für Urlauber und Tagesausflügler erhöhen wird. Auch für Schulklassen wird dies zutreffen, nicht nur für die Schulen aus der Gemeinde.“